Podiumsdiskussion mit NRW-Gesundheitsministerin

Das Tabuthema Pflege hat im Mittelpunkt des Kreislandfrauentags gestanden. Über Pflegealltag, Konsequenzen und neue Impulse für die Zukunft diskutierten am Freitagabend prominente Teilnehmer, darunter NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens, vor etwa 250 interessierten Gästen.

Zum Artikel geht es hier!

Podiumsdiskussion

Pflege in den eigenen 4 Wänden – und woran es öfter scheitert

„Ambulant vor stationär“ ist ein Grundsatz, den man immer wieder hört, wenn es um die Behandlung von Krankheiten, als auch um die Versorgung von Pflegefällen geht.
Dies ist ein wohlgemeinter Ansatz, der den Betroffenen so selbständig wie möglich in seiner „gewohnten Umgebung“ belassen möchte. Das ist jedoch zu einem nicht unerheblichen Anteil heute oft nicht mehr umsetzbar, was auch auf die gesellschaftliche Entwicklung der letzten Jahrzehnte zurückzuführen ist.

Zum Artikel geht es hier!

 

zu Hause leben

Pflege ist mehr als die Assistenz des Arztes

Der Mensch“ war ihm schon immer wichtig, ihm etwas Gutes zu tun und sich seiner Bedürfnisse anzunehmen. Deshalb hat H. Pischler zunächst Theologie studiert und war einige Jahre als protestantischer Pastor tätig. „Aber als Vater zweier Kinder habe ich eine zusätzliche solide Ausbildung haben wollen, die für mich leistbar und zukunftsfähig ist“, sagt der 43-Jährige. Jetzt ist er fast am Ende seiner dreijährigen Ausbildung zum Krankenpfleger am Saarburger Kreiskrankenhaus St. Franziskus. Eine Entscheidung, die im Rückblick „sehr gut gewesen“ ist, sagt er.

Zum Artikel geht es hier!

Pflege ist mehr als die Assistenz des Arztes

1 2 3 10
© 2014-2017 | - Unsere Hilfe sorgt für Ihre tägliche Sicherheit!